Medienkompetenz vermitteln

Das Lernzentrum bietet eine Fülle an Bildungsangeboten zur Förderung von Kompetenzen, die zum verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit neuen Medien befähigen.
08
verwandte Artikel
ansehen

Veröffentlicht am 25.03.2014 | Von Jacqueline Graf

Der Zugang zu neuen Medien und die Fähigkeit, sie ebenso verantwortungsbewusst wie gezielt einzusetzen, sind heute mitentscheidend für die gesellschaftliche und berufliche Teilhabe. Das Lernzentrum führt deshalb nicht nur Medienprojekte mit Kindern und Jugendlichen durch, sondern berät außerdem Jugend- und Bildungseinrichtungen bei der Umsetzung mediengestützter Lernszenarien. Das wesentliche Ziel des Lernzentrums dabei: Erforderliche Schlüsselkompetenzen bei jungen Menschen nachhaltig fördern.
Das Lernzentrum führt regelmäßig Workshops, Projekttage und –wochen zu vielfältigen Themen rund um das Leben und Arbeiten mit digitalen Medien an. In Absprache werden die Angebote je nach Alter und Vorkenntnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer didaktisch-methodisch angepasst und können entsprechend der zeitlichen Möglichkeiten thematisch miteinander kombiniert werden.

Hier finden Sie einen Auszug aus unserem Themenpool. Haben Sie weitere Themenvorschläge, die Sie gern im Rahmen von Schule und/oder Freizeit einbinden möchten, dann sprechen Sie uns an.

Mein Medientagebuch (ab 9 Jahren)
Ob Radio, Fernsehen, Bücher, Spielkonsolen, Tablet, Smartphones oder Internet – Medien gehören zum festen Bestandteil unseres Alltags. Den Kindern und Jugendlichen ist nur selten bewusst, wie oft sie ein Medium nutzen. Das Führen eines Medientagebuchs kann Aufschluss geben.

Im Lernzentrum setzen sich die Schülerinnen und Schüler spielerisch mit den Medienbegriffen und ihrer eigenen Mediennutzung auseinander. Die Auswertung des Medientagebuchs bietet die Grundlage, gemeinsam über eine sinnvolle und verantwortungsbewusste Mediennutzung ins Gespräch zu kommen.

Lebenslang lernen heißt lebenslang spielen (ab 9 Jahren)
Computer- und Konsolenspiele sind, ebenso wie Spiele auf Smartphones und Tablets, ein wichtiger Teil unseres Lebens geworden. Durch die Nutzung der kreativen Möglichkeiten neuer Medien und ihrer Einbindung in altersgerechte Lernprozesse ergeben sich spannende Perspektiven.

Im Lernzentrum werden die Potentiale von Computerspielen in Lernprozesse integriert. Neben der Beratung zum Einsatz von Spielen in Bildungsprozessen können hier unterschiedliche Medien und Spiele praktisch ausprobiert werden. Pädagogische Fachkräfte erhalten im Lernzentrum Unterstützung bei der praktischen Durchführung von Lernszenarien.

Sichere Passwörter (ab 9 Jahren)
Wer im Internet unterwegs ist und selbst Inhalte veröffentlichen möchte, stößt schnell auf einen Registrierungsprozess, der ein Passwort erfordert. Dabei stehen nicht nur Kinder und Jugendlichen vor der Herausforderung, ein Passwort anzulegen, welches gut merkbar ist und gleichzeitig schwer zu entschlüsseln.

Im Lernzentrum erfahren die Schülerinnen und Schülern wie sie mit nur wenigen Tricks selbst ein sicheres Passwort erstellen können.

Richtig Suchen (ab 9 Jahren)
In Zeiten, in denen "googlen" als Synonym für "Recherche" genutzt wird, wird eine gewisse Kompetenz richtig zu suchen immer notwendiger.

Im Lernzentrum werden die Kinder und Jugendlichen für den Umgang mit Suchmaschinen sensibilisiert. Dabei lernen sie u.a., wie wichtig die richtige Rechtschreibung ist, welchen Einfluss Doppeldeutigkeiten auf das Suchergebnis haben können und dass das erste angezeigte Ergebnis nicht unbedingt immer das Beste ist.

Geocaching (ab 10 Jahren)
Die klassische Schnitzeljagd mit Kreide und Papier war gestern. Heute kommen GPS-Geräte oder GPS-fähige Smartphones zum Einsatz. Neben den Geokoordinaten geben QR-Codes Hinweise zur nächsten Station und halten kniffelige Aufgabe und Rätsel bereit.

Vom Lernzentrum aus starten wir unterschiedliche Geocaching-Touren durch Hellersdorf. Neben dem Schatzsuchen haben Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, selbst Touren zusammenzustellen.

Chatten ohne Risiko! (ab 11 Jahren)
Chatten ist bei Kindern und Jugendlichen eine beliebte Form der Kommunikation - ob zum Austausch von Neuigkeiten und Erfahrungen mit Freunden aus dem Alltag oder zur Erweiterung des sozialen Netzwerkes.

Im Lernzentrum beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit Potentialen und möglichen Risiken des Chats. Mit praktischen Übungen werden sie für den Umgang mit persönlichen Daten und Fotos sensibilisiert.

„Bekloppt gemobbt“ – Cyber-Mobbing auf der Spur (ab 11 Jahren)
Laut der JIM Studie 2013 waren knapp ¼ der befragten Kinder und Jugendlichen schon einmal selbst von Cybermobbing betroffen oder haben Fälle im Freundeskreis miterlebt.

Im Lernzentrum nähern sich die Schülerinnen und Schüler über fiktive Szenarien dem Thema und beschäftigen sich mit den Formen und Folgen von Cybermobbing. Mit Hilfe des Einsatzes von Medien erarbeiten sie praktische Regeln für das eigene Verhalten im Ernstfall.

Wir machen einen Trickfilm (ab 11 Jahren)
Ob Legetrick, Cut-Out, Common Craft oder Stop Motion - Nicht nur bei den Kleinsten sind Trickfilme beliebt.

Im Lernzentrum lernen die Kinder und Jugendlichen unterschiedliche Trickfilmtechniken kennen und durchlaufen den kompletten Produktionsprozess eines Filmes: von der Entwicklung der Idee, über das Schreiben eines Drehbuchs bis hin zu Aufnahme und Schnitt.

Digitale Identität: Meine Identität in sozialen Netzwerken (von 11-14 Jahre)
Eine Präsentation und Analyse verschiedener Netzwerkdienste bietet einen einfachen Einstieg in die Welt der sozialen Medien.

Über die Diskussion von unterschiedlichen Profilen reflektieren die Jugendlichen Nutzen, Funktion und Risiken sozialer Netzwerke und erarbeiten sich eigene Verhaltensweisen im Umgang mit ihren persönlichen Daten im Netz.

Mein Bild gehört mir! (von 11-14 Jahre)
Neuere Handys und Smartphones ermöglichen es, immer und überall zu fotografieren und zu filmen. Schnell landen die Bilder dann im Internet.

Im Lernzentrum reflektieren die Schülerinnen und Schüler, wie sie selbst gerne in der Öffentlichkeit gesehen werden wollen und worauf sie bei der Veröffentlichung eigener Bilder achten sollten. Sie erstellen Portraits, diskutieren mögliche Publikationswege und machen sich mit Bild-, Persönlichkeits- und Urheberrechten vertraut.

„Medien machen Meinung“ – Soziale Netzwerke als Meinungsplattform (ab 14 Jahren)
Im Mittelpunkt dieses Workshops steht die Beschäftigung mit den meinungsbildenden Funktionen digitaler Medien.

Im Lernzentrum gestalten die Schülerinnen und Schüler zu einem aktuellen gesellschaftspolitischen Thema eine Collage mit eigenem Bild- und Textmaterial.

Eltern-Informationsveranstaltungen
Kinder wachsen ganz selbstverständlich mit Medien auf und probieren neue Angebote ohne Scheu aus. Gerade die Medienvielfalt und die schnellen Entwicklungen im Internet sind jedoch für Eltern nicht immer leicht zu überschauen.

Das Lernzentrum bietet im Rahmen von Eltern-Informationsabenden fachliche Beratung zur Mediennutzung und zu Medieninhalten. Die vielfältige mediale Ausstattung des Lernzentrums ermöglicht es zudem, unterschiedliche Medien und Spiele praktisch auszuprobieren.

Praxisbeispiele
Lassen Sie sich von Beispielen vergangener Projekte inspirieren